Bistum lädt an drei Orgeln zu Sommerlichen Orgelkonzerten

Sieben Musikerinnen und Musiker aus der Region spielen in den sechs Sommerferienwochen vom 15. Juli bis 23. August je drei abendliche Konzerte in Gelsenkirchen-Buer, Bottrop-Eigen und Duisburg-Hamborn. Sonderkonzert mit dem Kantor der Dresdner Frauenkirche am Samstag, 17. August, in Gelsenkirchen.

Drei Kirchen, sieben Organisten und jede Menge Musik: In den Sommerferien lädt das Bistum Essen wieder zu den Sommerlichen Orgelkonzerten im Ruhrgebiet – in diesem Jahr nach Gelsenkirchen-Buer, Bottrop-Eigen und Duisburg-Hamborn. Von Montag, 15. Juli, bis Freitag, 23. August, bitten fünf Musikerinnen und Musiker aus dem Ruhrbistum und zwei Studentinnen der Düsseldorfer Robert-Schumann-Hochschule jeweils um 20 Uhr zum Konzert: an jedem Montag in der Propsteikirche St. Urbanus, Gelsenkirchen-Buer, jeweils mittwochs in der Liebfrauen-Kirche, Bottrop-Eigen, und an jedem Freitag in der Duisburger Abteikirche St. Johann, deren jüngst generalüberholte Orgel nun wieder zu hören ist.

An den folgenden Terminen der Sommerlichen Orgelkonzerte spielen jeweils diese Organistinnen und Organisten:

  • 15., 17. und 19. Juli – Konrad Suttmeyer, Kantor an St. Lamberti in Gladbeck und Bischöflicher Orgelsachverständiger
  • 22., 24. und 26. Juli – Dominik Gerhard, selbstständiger Organist, spielt regelmäßig in katholischen und evangelischen Gottesdiensten der Region und ist zudem als Orgelbauer tätig
  • 29., 31. Juli, 2. August – Yeyoung Jo und Younjeong Lee, Master-Studentinnen der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf
  • 5., 7. und 9. August – Jürgen Kursawa, früherer Essener Domorganist und heute Dekan des Fachbereichs Musikvermittlung und geschäftsführender Direktor des Institutes für Kirchenmusik an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf
  • 12., 14. und 16 August - Horst Remmetz, Kantor an der Herz-Jesu-Kirche in Oberhausen und koordinierender Kirchenmusiker der Pfarrei Herz-Jesu
  • 19., 21. und 23. August – Friederike Spangenberg, Organistin in der Bochum-Stiepeler Klosterkirche St. Marien

Jeder Organist präsentiert sein individuelles Programm und gastiert jeweils einmal an jeder der drei Orgeln.

Die Adressen der Kirchen für die Sommerlichen Orgelkonzerte 2019:

  • Propsteikirche St. Urbanus, St. Urbanus Kirchplatz, 45894 Gelsenkirchen-Buer,
  • Liebfrauen, Nordring 76, 46240 Bottrop-Eigen
  • Abteikirche St. Johann, An der Abtei 2, 47166 Duisburg-Hamborn

Sonderkonzert mit dem Kantor der Dresdener Frauenkirche

Zu einem Sonderkonzert im Rahmen der Sommerlichen Orgelkonzerte lädt das Bistum am Samstag, 17. August, bereits um 19 Uhr nach St. Urbanus in Gelsenkirchen. Dann ist der Kantor der Dresdner Frauenkirche, Matthias Grünert, zu Gast und wird an der Breil-Orgel unter anderem Werke von Bach, Mozart und Mendelssohn Bartholdy spielen.

Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei, jeweils am Ausgang bitten Vertreter der Kirchenmusik im Bistum Essen um Spenden.

Kontakt zur Kirchenmusik im Bistum Essen

Bischöflicher Beauftragter für Kirchenmusik

Stefan Glaser

Zwölfling 16
45127 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse