Markus Nowag im Essener Dom zum Priester geweiht

Bischof Overbeck: Kirche braucht den glaubwürdigen, mitten in der Welt lebenden Priester.

In einem festlichen Gottesdienst hat Bischof Franz-Josef Overbeck den Essener Markus Nowag am Freitagabend im Essener Dom zum Priester geweiht. Der 34-jährige Nowag stammt aus der Pfarrei St. Joseph in Katernberg, hatte zunächst als Marktleiter einer Supermarktkette gearbeitet und sich im Jahr 2013 entschieden, die Priesterausbildung im Spätberufenen-Seminar St. Lambert in Lantershofen zu beginnen. Sein Jahr als Diakon verbrachte er zuletzt in St. Marien in Schwelm, als Kaplan wird er nach der Priesterweihe in St. Laurentius in Essen-Steele eingesetzt.

In seiner Predigt ermutigte Bischof Overbeck Nowag zum Bleiben – einerseits in der inneren Verbundenheit mit Jesus Christus, andererseits bei den Menschen seiner konkreten Pfarrei und bei der Ortskirche von Essen. Als Priester werde Nowag oft gebeten, treu, verlässlich und achtsam bei jemandem zu bleiben, der sonst allein wäre. Ebenso werde er an einer Sache dran bleiben müssen, auch wenn man zeitweise eher verzweifelt ausharre, prophezeite der Bischof seinem neuen Priester.

Kirche braucht den glaubwürdigen, mitten in der Welt lebenden Priester

Gerade in Zeiten, in denen vielen Menschen das Bleiben in der Kirche schwer werde angesichts abgründiger Strukturen des kirchlichen Lebens, sei das Aushalten eine hohe Kunst. „Sie braucht den glaubwürdigen, mitten in der Welt lebenden Priester“, sagte Overbeck in seiner Predigt. Dabei gehe es nicht um den Selbsterhalt der Institution Kirche, sondern um den Auftrag Jesu, in Verbindung mit ihm und bei den Menschen zu bleiben. Overbeck ist überzeugt, dass heute eine mutige Kirche gebraucht wird, die sich schnell und radikal wandelt. Die Männer und Frauen, die sich für die Kirche engagierten, spielten in diesem Prozess eine bedeutsame Rolle, ebenso aber auch die kritischen Fragensteller, die die Kirche provozierten, Dinge zu verändern.

Am Pfingstmontag um 10 Uhr wird Markus Nowak in seiner Heimatgemeinde St. Joseph in Essen-Katernberg seine erste heilige Messe, die sogenannte Heimatprimiz, feiern. Im Anschluss gibt es Gelegenheit zur Begegnung. Am Nachmittag nach der Dankandacht um 16 Uhr erteilt Nowak den Einzelprimizsegen.

Predigt Bischof Franz-Josef Overbeck im Wortlaut

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse