Essen-Werden feiert Ludgerus mit Prozession

Zum Höhepunkt des Ludgerus-Fests am Sonntag, 1. September, kommt in diesem Jahr Bischof Ackermann aus Trier nach Werden. Mehrere ökumenische Akzente. Am Samstagmittag feiert die Jugend mit „Pommes & Frommes“ an der Ludgerus-Basilika.

Mit einer feierlichen Prozession, mehreren Gottesdiensten und dem Jugendangebot „Pommes & Frommes“ begehen die Christen in Essen-Werden am ersten September-Wochenende das Fest zu Ehren des Heiligen Ludgerus. Zusammen mit Bischof Franz-Josef Overbeck feiert in diesem Jahr der Trierer Bischof Stephan Ackermann am Sonntag, 1. September, um 10 Uhr das Pontifikalamt in der Werdener Basilika. Begleitet von Gesängen und Gebeten ziehen die Gläubigen anschließend hinter dem Schrein mit den Gebeinen des Heiligen durch die Straßen von Werden. Ein Besuch der Prozession an der Evangelischen Kirche in der Heckstraße betont die ökumenische Dimension Ludgerus‘. Der Heilige wirkte im 8. Jahrhundert als christlicher Missionar, gründete unter anderem das frühere Benediktiner-Kloster in Werden – heute Sitz der Folkwang-Universität der Künste – und war erster Bischof des Bistums Münster.

Bereits am Freitag, 30. August, wird der Schrein des Hl. Ludgerus aus der Krypta der Werdener Basilika in den Altarrraum getragen. Mit einem ökumenischen Gottesdienst um 19 Uhr – unter anderem mit Pastor Lars Linder, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Essen – stellen die Organisatoren auch hier die konfessionsübergreifende Bedeutung von Ludgerus heraus.

Jugendangebot "Pommes und Frommes"

Am Samstag, 31. August, lädt die katholische Jugend im Essener Südwesten zusammen mit der Schulseelsorge des bischöflichen Mariengymnasiums an der Abteikirche zu „Pommes & Frommes“: Zwischen 11 und 13 Uhr gibt es bei einem schmackhaften Imbiss Musik von der Band „Overflow“ und den jungen Chören aus Essen-Werden und -Fischlaken, die Pfadfinder aus Essen-Haarzopf öffnen ihre „Spiri-Jurte“ für besinnliche Angebote im Zelt – und die Basilika lädt dazu ein, am Ludgerus-Schrein eine Kerze zu entzünden.

Das Ludgerusfest endet am Sonntag, 1. September, um 18 Uhr mit der Rückführung des Ludgerus-Schreins in die Krypta. Pfarrer Andreas Geßmann aus St. Laurentius in Essen-Steele leitet den Gottesdienst, den die Essener Domsingknaben musikalisch gestalten.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse