Thinktank für ein besseres und gerechteres Leben

„Open space“-Diskussion am 16. November für alle, die sich für Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit und Zukunftsfragen interessieren

„Welche Welt wollen wir denen hinterlassen, die nach uns kommen?“, fragt der Thinktank Zukunft, eine „Denkfabrik“ des Bistums Essen, und lädt zu einem intensiven Gedankenaustausch über aktuell diskutierte Zukunftsthemen ein. Die Grenzen der Schöpfung, Ursachen für Migration, nachhaltiger Konsum und globale Gerechtigkeit stehen derzeit an Schulen und im Netz, in Non-profit-Organisationen und Pfarrgemeinden in der Diskussion. Um diese Gruppen miteinander ins Gespräch zu bringen, lädt das Bistum Essen am Samstag, 16. November, von 10 bis 14 Uhr ins Haus der Caritas Essen, Am Porscheplatz 1, ein. Nach einem Eingangs-Impuls des Kölner Sozialwissenschaftlers, Publizisten und Aktivisten Davide Brocchi werden sich die Teilnehmenden im „Open Space“ aller Teilnehmer sowie in Kleingruppen über gelingende Initiativen zu einem besseren und gerechteren Leben austauschen und am Ende konkrete Maßnahmen zusammentragen.

Organisiert wird die Veranstaltung von der Abteilung Weltkirche und Mission im Bistum Essen. Die Teilnahme ist kostenfrei, es wird aber zum Zweck leichterer Planung bis zum 10. November um eine Anmeldung gebeten unter info.weltkirche@bistum-essen.de. Rückfragen und Anregungen sind auch unter der Telefonnummer 0201 / 2204 – 259 möglich. Mehr Infos gibt es unter thinktank-zukunft.bistum-essen.de.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse